Sie sind hier: Über uns » Rezepte

Rezept für den Monat Mai:

Brennesselnockeln mit Käse überbacken für 4 Personen

500g junge Brennesselblätter mit Wasser kochen bis sie weich sind, pürieren und auf ein feines Sieb geben, ( 2 Stunden abtropfen lassen)

150g geriebener Emmentalerkäse oder Bergkäse

150g Magerquark

2 Eier

100g Mehl

50g Gries

Muskat, Pfeffer und Salz

Zutaten zusammen mischen und mit den Gewürzen abschmecken und 2 Stunden stehen lassen.

Größerer Topf mit Wasser und 1 El Salz zum Kochen bringen. Brennesselmasse mit zwei Esslöffeln zu 1 Nockeln formen und ein Nockel zur Probe ins kochende Wasser geben. Falls es zerfällt noch 1EL Gries untermischen. Die Nockeln formen und ins heisse Wasser geben, kurz Aufkochen lassen, dann gleich runterschalten auf kleine Stufe. 20 Minuten ziehen lassen und mit einem Schaumlöffel in eine Auflaufform schichten. 200g geriebener Käse mit 1Eigelb und 1 Becher Schlagsahne, Salz und Pfeffer mischen und auf die Nockeln geben. Bei 180°C überbacken bis eine schöne braune Kruste entsteht.

Dieses Rezept geht auch mit Girsch oder Spinat und auch zerlassene Butter statt Käse zum überbacken.

                     

 


Wichtig ist, dass beim Wildkräutersammeln die Kenntnisse über die jeweiligen Pflanzen vorhanden sind. Um die giftigen Pflanzen eindeutig von den geniesbaren unterscheiden zu könnnen!!! Wichtig ist auch der Artenschutz, es müssen immer von der Pflanze so viel stehen bleiben, dass die Pflanze an diesem Standort gut überlebt. Finger weg von den geschützten Pflanzen!!! Ideal ist, wenn im Garten eine Wildkräuterecke der Natur überlassen wird, die weder gedüngt noch gespritzt wird. Die Pflanzenteile möglicht erhitzt essen, schützt vor Fuchsbandwurm und Co.