Sie sind hier: Wintergrillen zum Saisonabschluss » Workshop Tee am 13.8.2023


Tee in seiner schönsten Form

Einladung zum Workshop zum Thema Kräuter-Tee in allen Variationen

Die Kräuterterrassen Kaisersbach, Gartenstraße 9 laden recht herzlich zu folgender Veranstaltung ein:

Sonntag,  13. August 2023 um 14 Uhr
Workshop zum Thema Kräuter-Tee in allen Variationen mit kleiner Führung durch den Kräutergarten (Dauer ges. ca. 1,5 h)

Ein überliefertes Sprichtwort lautet: „Abwarten und Tee trinken“. Dieser Satz hat auch in der heutigen Zeit noch Gültigkeit. Kräutertee reinigt den Körper von innen, wirkt entwässernd und gewissermassen belebend. Außerdem setzt er beim Aufguss neben guten Aromastoffen auch viele Vitamine und Mineralstoffe frei. Einige Teesorten sind für die beruhigende Wirkung bekannt. Während einer Diät kann Tee das Abnehmen fördern, da er selbst keine Kalorien hat und entwässernd wirkt (z. B. Brennnessel). Tee kann auch zur Verbesserung des Immunsystems beitragen oder entzündungshemmende Wirkung haben.  Es ist nur eine gewisse Geduld erforderlich.

In einem Workshop zeigt eine ausgebildete Wildpflanzenpädagogin, wie duftende Kräuter in Kombination mit heißem Wasser eines der ältesten und genussvollsten Getränke der Geschichte ergeben.  Die erstaunliche Wirkung von verschiedenen Tees wird besprochen und warum es sich lohnt, Tee nicht nur bei Erkältungskrankheiten zu geniessen. Kamillentee z.B. hat entzündungs-hemmende Eigenschaften und kann bei leichten Magenbeschwerden getrunken werden. Pfefferminztee fördert die Fettverdauung und beruhigt den Magen. Das enthaltene Methanol erfrischt die Atemwege und kühlt den Körper. Baldriantee hat eine beruhigende Wirkung, die auch wissenschaftlich nachgewiesen ist. Salbeitee lindert Entzündungen im Halsbereich, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Kräutertee enthält keine aufpeitschenden Wirkstoffe. Trotzdem sollten einige Teesorten nicht über einen längeren Zeitraum in großen Mengen konsumiert werden, z.B. Salbeitee. Es erfolgt eine kleine Verkostung verschiedener Tees, die von der Wildpflanzenpädagogin im Workshop hergestellt werden. Fragen können beantwortet werden. Der Unkostenbeitrag beträgt 8 € pro Teilnehmer (bitte in bar vor Ort bezahlen). Kinder bis 12 Jahre sind frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Quelle: GuteKueche.ch


Dazu gibt es Kaffee, Tee und selbstgebackenen Kuchen (gegen Spende).
In den nach Themen geordneten Beeten der Kräuterterrassen wachsen über 240 Heilpflanzen, die auf Schildern einzeln beschrieben sind. Ein grandioser Duft liegt über allem. Eine Oase der Ruhe mit herrlichem Ausblick ins Tal der Blinden Rot. Im neu angelegten Beet Hildegard von Bingen befindet sich ein Auszug von Pflanzen, die die Gelehrte bereits vor Jahrhunderten für verschiedene Einsatzzwecke empfohlen hat und die der Mensch seit damals zur Milderung von Beschwerden nutzt.

Alle Kräuterpatinnen und der Vorstand arbeiten ehrenamtlich. Der Kräutergarten ist tagsüber jederzeit zugänglich, der Eintritt ist frei. Man kann die Kräuter sehen, riechen und auch anfassen, aber nicht mitnehmen. Über eine kleine Spende freut sich das ganze Team.

Vorschau: Am Sonntag, 10. September 2023 findet in den Kräuterterrassen ein kleiner, feiner Herbstmarkt unter dem Motto „Kunst + Kräuter“ statt, bei dem Künstler ihre Werke ausstellen. Auch die Imker sind wieder vertreten. Es finden Führungen durch den Kräutergarten statt und für das leibliche Wohl ist auch gesorgt.

 



Oase der Entspannung

Einladung zum Herbstmarkt am 10.9.23 in den Kräuterterrassen Kaisersbach

Am Sonntag, 10. September 2023 findet von 11-17 Uhr ein
Herbstmarkt unter dem Motto „Kunst + Kräuter“ in den Kräuterterrassen 73667 Kaisersbach, Gartenstraße 9 statt.  

Neben Führungen durch den Kräutergarten stellen zahlreiche Künstler ihre Werke aus. Der Imkereiverein Welzheim ist mit einem Infostand zur Bienenhaltung anwesend wie auch die Hospizgruppe Sternentraum aus Backnang. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

An diesem Tag finden folgende Veranstaltungen statt:

·         Führung durch den Kräutergarten um 11h und um 14 h
durch eine Kräuterpädagogin, ca. 60 Minuten
Kosten pro Person 5 €, zahlbar in bar vor Ort.
Kinder bis 12 Jahre sind frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Künstler stellen ihre Werke vor:
ganztägig von 11-17 Uhr – Eintritt kostenfrei

·         Näharbeiten und Bastelarbeiten (Conny Schall)

·         Handgefertigte Kränze aus Kräutern (Kräuterpatinnen)

·         Skulpturen (Ute Palmer)

·         Deko für Haus und Garten aus Beton (Ralf Müller)

·         Handgefertigte Besen und Pinsel

·         Handgefertigte Stofftaschen (Irmgard Vogler)

·         Holzstelen (Uli Finke)

·         Handgefertigter Schmuck – (Unikate von Carola Lex)

·         Imkereiverein Welzheim mit Infostand

·         Infostand Hospizgruppe Sternentraum, Backnang

 

·         Sonstiges
Eigen-Produkte aus dem Kräutergarten, wie Bio-Kräutertee
usw. (gegen Spende)

 

·         Kulinarisches (gegen Spende)
Kaffee, verschiedene Kuchen, Hefezopf mit Butter und Honig
Bio-Kräutertee an der Teebar
Bauernbrot mit Kräuterquark oder mit Hartwürsten und Senf
Mineralwasser

Das Kräutergarten-Team lädt alle Interessierten recht herzlich zu einem Besuch ein. Der Zutritt ist kostenfrei. Ein entspannter Tag im duftenden Kräutergarten, der alle Sinne anspricht. Mehr als 240 Kräuter laden zum Sehen, Tasten und Riechen ein. Ein Rundgang durch den Kräutergarten ist jederzeit kostenfrei möglich. Über eine kleine Spende freut sich das ganze Team.